Datenblatt als PDF

Gran Clos del Priorat wurde Mitte der 1990er Jahre als „Cellers Fuentes“ gegründet, als Weinenthusiasten eine alte Kellerei pachteten, um ihren Traum vom eigenen Wein zu verwirklichen. Sie nannten ihn Gran Clos, und seit dem vielbeachteten Premierenjahrgang gehört er  zu den am besten bewerteten dieses Anbaugebiets. Gran Clos ist eine Cuvée aus Garnacha und Cariñena, von zum Teil hundertjährigen Rebstöcken. Den Rest steuert Cabernet Sauvignon bei. Mit dem Jahrgang 2000 auf den Markt gekommen, bildet Finca El Puig einen soliden Unterbau für seinen großen Bruder. Auch hier zeigt Önologe Josep Angel Mestre, dass er offensichtlich ein ganz besonders Händchen für Reben, Boden und Klima dieser Landschaft hat. Werden beim Gran Clos nur neue Fässer verwendet, kommen beim El Puig auch Zweitbelegungen zum Einsatz. Über „Solluna“ den neusten und kleinsten Wein des Weinguts werden sicher viele neue Weinfreunde den Einstieg in die Welt des Priorats finden. Mit nur 2500 Flaschen  eine absolute Rarität ist der Topwein von Josep Angel, den er in Anlehnung an das ehemalige Kartäuserkloster mitten in den Weinbergen Cartus genannt hat. Hier hat er auf die Spitze getrieben, was mit Reduzierung, Minimalismus und Penibilität erreicht werden kann, ein absoluter Spitzenwein.